Ingenieurbüro
Tel.: 035795 / 42507
Seidel
Prüfwesen
Bautzen - Dresden - Kamenz - Königsbrück
Die Hauptuntersuchung (HU) ist für einen PKW, welcher älter als 3 Jahre PKW ist, in der Regel alle 24 Monate fällig. Hierbei werden alle sicherheitsrelevanten Komponenten des Fahreuges geprüft. Um diese dann erfolgreich abzuschließen, ist auchein Nachweis über die Untersuchung der Abgase vorgeschrieben. Besitzt das Fahrzeug eine Gasanlage, ist auch über deren Prüfung ein Nachweis notwendig. Sollte das Fahrzeug einmal mit mehr als kleinen, sogannten “geringen Mängeln”, vorgestellt werden, ist eine Nachkontrolle nötig, welche innerhalb eines Monats durchzuführen ist.
Die Abgasuntersuchung (UMA)  muss bis auf wenige Ausnahmen alle Kraftfahrzeuge im Rahmen der Hauptuntersuchung nachgewiesen werden. Hierbei werden im Abhängigkeit von Fahrzeugtyp und Kraftstoffart Untersuchungen der Abgasqualität und der Motorsensorik vorgenommen. Der Nachweis kann durch den Prüfingenieur oder gegebenfalls durch die entsprechende Kfz-Werkstatt erbracht und vorgelegt werden. Dieser sollte höchstens aus dem Vorvormonat sein, um anerkannt bei der Hauptuntersuchung anerkannt zu werden.
Gaswiederholungsprüfung (GWP) ist für alle Flüssiggas- und Erdgasfahrzeuge vorgeschrieben. Sie kann durch den Prüfingenieur oder durch eine entsprechend zertifizierte Kfz-Werkstatt ausgestellt werden. Um bei der Hauptuntersuchung anerkannt zu werden, sollte sie nicht älter als ein Jahr sein.